Kommende Veranstaltungen

Veranstaltungsreihe: die Opfer der NSU und die Aufarbeitung der Verbrechen

07.02.2019 - 13.03.2019 ganztägig

Download Veranstaltungsflyer -->

mehr

3. Informationsveranstaltung „Sport gegen Rechtsextremismus“

30.03.2019 ganztägig

Der Arbeitskreis Sport in der Allianz gegen Rechtsextremismus veranstaltet am 30. März 2019 gemeinsam mit dem 1. FC Nürnberg erneut eine Informationsveranstaltung für [...]

mehr

Landesintegrationsfachtag der AGABY

30.03.2019 10:00 - 17:00

Download Veranstaltungsflyer -->

mehr

EUROPATAG - gemeinsamer Aktionstag WDWKR

09.05.2019 ganztägig

An diesem Tag findet in der ganzen Metropolregion einen Aktionstag im Rahmen der Kampagne "Wer Demokratie WÄHLT keine Rassisten" statt. Weitere Informationen folgen.  [...]

mehr

"DIE VIELEN" - Grenzenlos-Theater

18.05.2019 ganztägig

Bayerische Erklärung "DIE VIELEN" --> Weiter Informationen zum Aktionstag folgen.

mehr

Allianz gegen Rechtsextremismus mit Bayerischem Bürgerpreises 2016 ausgezeichnet

Seit dem Jahr 2000 zeichnet der Bayerische Landtag mit seinem Bürgerpreis jährlich vorbildliches bürgerschaftliches Engagement in Bayern aus. Unter dem Leitthema „70 Jahre in guter Verfassung. Wir leben und gestalten Demokratie“ hat die Jury das Engagement gegen Rechtsextremismus in der Metropolregion nun besonders geehrt. Die „Allianz gegen Rechtsextremismus“ erhält den 1. Preis und ihre Mitgliedsinitiative „Wunsiedel ist bunt“ wird mit einem Sonderpreis ausgezeichnet.

Pressemitteilung der Allianz -->

Pressemitteilung des Landtags --> 

Nach der Preisverleihung mit Frau Landtagspräsidentin Stamm
Preisverleihung, die Delegation der Allianz
Home
Kontakt
Suche
Seitenübersicht
Impressum

Im Kampf gegen Rechtsextremismus, fanatischen Nationalismus und Rassismus, der sich in Franken und der Oberpfalz breit gemacht hat und immer noch neuen  Nährboden findet, kommt den Kommunen und den zivilgesellschaftlichen Gruppen eine Schlüsselrolle zu. Wie sie diese ausfüllen können, zeigt das neue  Handlungsprogramm der Allianz gegen Rechtsextremismus in der Metropolregion.

HANDLUNGSPROGRAMM zum Download

Kostenlos zu bestellen über die Allianz-Geschäftsstelle -->

Wir sagen gemeinsam NEIN zu Intoleranz, Fremdenfeindlichkeit, Antisemitismus, Rechtsextremismus, Menschenverachtung und Demokratiefeindlichkeit.

Kurzinformation

Franken und insbesondere die Metropolregion Nürnberg sind zu einem „beliebten“ Aktionsgebiet der NPD und anderer rechtsextremistischer Vereinigungen geworden. Sie versuchen, ihr Auftreten in der Öffentlichkeit und ihre menschenverachtende Ideologie zu einem festen Bestandteil des Alltags zu machen. 
Jede Kommune in der Metropolregion kann unvermittelt und unvorbereitet von rechtsextremistischen Aktivitäten betroffen werden. Dieser Entwicklung muss mit aller Entschiedenheit entgegengewirkt werden. Deshalb sind alle Kommunen, zivilgesellschaftlichen Organisationen und Initiativen aufgerufen, sich den Rechtsextremisten mit ihrer verfassungsfeindlichen Agitation entgegenzustellen. Ein klares öffentliches Eintreten für Vielfalt und Menschenrechte sind wichtige Signale dafür, dass wir in der Metropolregion unsere demokratischen Werte entschlossen verteidigen.

Gründung der Allianz

Am 19. März 2009 wurde auf Initiative des Menschenrechtsbüros und der Bürgerbewegung für Menschenwürde in Mittelfranken e.V. / Ansbach Stadt und Landkreis im Historischen Rathaussaal der Stadt Nürnberg die „Allianz gegen Rechtsextremismus in der Metropolregion Nürnberg“ gegründet und ein erstes Handlungsprogramm als Arbeitsgrundlage vorgelegt.

Weitere Informationen über die Gründungsversammlung befinden sich unter...