Vor Ort entscheidet – Kommunale Strategien gegen Rechtsextremismus

Vera Henßler, Ulrich Overdieck – Friedrich Ebert Stiftung

Vorbehaltsvorschlag / Ausschlussklausel

"Die Veranstalter behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremistischen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder sie von dieser auszuschließen."

 

Gemäß Art. 10 ff Bayer. Versammlungsgesetz können bestimmte Personen und Gruppen von einer Teilnahme ausgeschlossen werden.

Um die gezielte Strategie der „Wortergreifung“ Rechtsextremer zu verhindern, wird die Verwendung eines Vorbehalts und die Durchsetzung des Hausrechts empfohlen.

Der Vorbehalt sollte in allen Veranstaltungseinladungen und –hinweisen, sowie Pressemitteilungen im Vorfeld aufgeführt werden.  Am Veranstaltungsort bitte gut sichtbar vor Einlass in den Versammlungsraum aufhängen.

Rechtsextremismus online beobachten und nachhaltig bekämpfen

Bericht von Jugendschutz.net über Recherchen und Maßnahmen im Jahr 2012

Viraler Hass. Rechtsextreme Wortergreifungsstrategien im Web 2.0

Sie tarnen sich als besorgte Bürgerinnen und Bürger, werfen mit pseudowissenschaftlichen Argumenten um sich, posten offen rassistische Parolen oder verstecken ihre Hetze unter dem Deckmantel des Humors: Neonazis versuchen mithilfe ganz bestimmter Kommunikationsstrategien im Internet zu mobilisieren, zu rekrutieren und ihren Hass zu verbreiten. Eine neue Broschüre der Amadeu Antonio Stiftung klärt auf und gibt Tipps für Gegenstrategien.

Von Alice Lanzke und Johannes Baldauf

Home
Kontakt
Suche
Seitenübersicht
Impressum

Angst ist ein schlechter Ratgeber. Unsere Vorsätze für 2016: Weniger Angst haben - mehr Wissen. 
Eine Gruppe bekannter deutscher Zeichner hat sich zusammen getan, um die Top15 der Besorgten-Bürger-Ängste zu illustrieren - 
und mit Fakten zu entkräften...

NULL TOLERANZ FÜR INTOLERANZ

Aktionen und Ideen gegen Rassismus und Diskriminierung für Respekt und Menschenwürde - in Kirche, Sportvereinen und kommunalen Bündnissen

Heruasgeber: Eichenkreuz Nürnber und der Arbeitskreis Kirche und Sport in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, 2014 Nürnberg

Was tun, damit’s nicht brennt? – Leitfaden zur Vermeidung von rassistisch aufgeladenen Konflikten im Umfeld von Sammelunterkünften für Flüchtlinge

BAG K+R, Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus in Berlin

Rechtsextremistische Musik, Symbole, Sprachjargon, Mode und viel mehr

Linkliste zum Download

Rechtsextremismus in Bayern

 ein Dossier vom Bayerischen Rundfunk

Bayern regional

"Recht gegen Rechts!"

Jeder kann etwas gegen die Rechten tun! Weitere Informationen unter...

Ein Ratgeber für den betrieblichen Alltag

Arbeit und Leben in Hamburg

Naturschutz gegen Rechtsextremismus - eine Argumentationshilfe

Landeszentrale für Umweltaufklärung Rheinland-Pfalz

Braune Ökologen - Hintergründe und Strukturen am Beispiel Mecklenburg-Vorpommerns - Heinrich Böll Stiftung

 

Demokratie ist (k)ein Kindergeburtstag

Handreichung für Kindertagesstätten im Umgang mit Rechtsextremismus

der Amadeu Antonio Stiftung