Theater: Was ihr wählt! Die tragikomische Wirklichkeit des AfD-Programms

04.09.2017 20:00 - 22:00

Bei der Lektüre des Parteiprogramms der AfD weiß man nicht, ob man lachen oder weinen soll. Beispielsweise mutet die Theorie, dass CO2 eine für das Pflanzenwachstum wichtige Substanz und daher der Klimaschutz pure Panikmache ist, komisch an. Dagegen tauchen in fast jedem Programmpunkt Migration, Migranten und Flüchtlinge als Problem auf: in der Familienpolitik und sogar im Tierschutz. Dass eine Partei, die nachweisbar zwischen Wahn und Wahnsinn agiert und deren Programm voller Hass steckt, von immer mehr Menschen gewählt wird, ist - gelinde gesagt - erschreckend.
Man kann sich nun über die vermeintliche Dummheit der Wähler aufregen. Oder die politische und soziale Atmosphäre, in der die AfD ihre Erfolge feiert, analysieren, da die "Alternative" nicht aus dem Nichts entstanden ist. Denn die AfD schürt nicht nur Ängste. Vielmehr nutzt sie die Ängste aus, die seit der Wiedervereinigung und spätestens seit der Umsetzung der so genannten Hartz IV-Gesetze entstanden sind. Die einfache Antwort der AfD auf die Ängste lautet: Tradition, Tradition, und noch mehr Tradition. Die Frau wird auf die Rolle als Mutter und Hausfrau reduziert. Der Mann zum Alleinverdiener und Patriarchen. Migration ist Verrat am Volk. Windkraftanlagen verschandeln die Aussicht. Kohlekraftwerke sollen gebaut werden. Und und und...
Aber zwischen den Zeilen des Programms warten die Überraschungen für viele der heutigen AfD-Wähler: Wegfall des Arbeitslosengeldes I, Kürzungen der Sozialleistungen, unsichere Beschäftigungen.

Karten: für ver.di Mitglieder steht ein begrenztes Kontingent an kostenfreien Karten zur Verfügung. Für alle Anderen kostet es 10,65E

Mehr dazu hier -->

Ort:
Hubertussaaal Nürnberg, Dianastraße 28
Organisator:
ver.di Mittelfranken