Poetry Slam for Democracy - Kick-out Hate!

25. Mai 2024 um 20 Uhr (Einlass ab 19:30 Uhr)

im Marmorsaal des Presseclubs Nürnberg (Gewerbemuseumsplatz 2, 90403 Nürnberg).

Es gibt Grund zu feiern, denn am 23. Mai wird unser einzigartiges Grundgesetz 75 Jahre alt. Aber nicht nur das: Am 9. Juni findet die bedeutendste demokratische Wahl in Europa, die Wahl des Europäischen Parlaments, statt. Es gilt politisch wach zu sein oder zu werden, denn rechtsextreme Kräfte könnten dabei die stärkste Kraft in unserem Europa werden!

Solche beängstigenden Entwicklungen zum Thema zu machen und dabei zu helfen, dagegen zusammenzustehen, dazu kann Kunst einen wichtigen Beitrag leisten. Deswegen haben sich erstmalig die Allianz gegen Rechtsextremismus in der Metropolregion Nürnberg, der Verein Kulturschock e.V. und der Nürnberger Presseclub zusammengetan und laden zum „Slammen für Demokratie und gegen Hass“ ein. An diesem Abend wollen wir nicht nur unsere Demokratie feiern, sondern auch ihre größte Bedrohung - den Rechtsextremismus - mit der kreativen Sprache von Slammer*innen bekämpfen.

Demokratie mag manchmal anstrengend sein oder langweilig – aber die bisher ausprobierten Regierungsformen zeigen aufgrund des Schutzes von verletzbaren Menschen, der Freiheiten und Rechte, dass sie auch unübertroffen geil ist! Auch bei Poetry Slams wird Demokratie von jeher gelebt: Das Publikum entscheidet per Mehrheit, wer Sieger*in wird, das Format steht allen Menschen offen und es gibt noch nicht einmal ein Mindestalter!

Einige der besten Poet*innen der deutschsprachigen Szene werden an diesem Abend auf der Bühne stehen. Sie ist ebenso offen für lokale Autor*innen, die sich den Themenfeldern Demokratie, Diskriminierung, Grundgesetz, Europawahl, Rechtsextremismus oder ähnlichem annehmen wollen!

Ganz egal, ob die Beiträge kritisch-ernst oder lustig-satirisch sind. Auch die Form ist frei! Prosa, Lyrik, Kurz-Drama: Beim Poetry Slam ist alles erlaubt, solange die Beiträge selbst verfasst sind, in ein Zeitlimit von sieben Minuten passen und ohne Hilfsmittel (Textblatt ist erlaubt) vorgetragen werden.

Das Publikum darf sich auf einen abwechslungsreichen Abend freuen und am Ende entscheiden, wer die besten Beiträge des Abends abgeliefert hat!

Eine Anmeldung für lokale Slammer*innen ist möglich unter 0160-94196597 (auch WhatsApp), 3 Plätze werden nach Reihenfolge des Eingangs vergeben, die anderen Startenden werden gebucht.
Bereits zugesagt haben Daniel Wagner aus Heidelberg, der dreimaliger Baden-Württemberg-Meister im Poetry Slam und zweimal deutschsprachiger Vizemeister wurde, sowie Phriedrich Chiller aus Mannheim, seines Zeichens Autor, Rapper und Poetry-Slam-Landesmeister Rheinland-Pfalz, Hannah Haberberger aus Erlangen, Finalistin der bayerischen und fränkischen Meisterschaften, Thomas Schmidt aus Schwabach, fränkischer Poetry Slam Meister und Bayernslam-Finalist und Steffi Neumann aus Bayreuth, die bereits bei vielen Demokratie Slams dabei war und jüngst Siegerin des Erlanger Poverty Slams (ein Themen-Slam über Armut) wurde. Weitere Namen folgen.

Die Moderation übernimmt das fränkische Slam-Urgestein Michael Jakob. Der Eintritt auf Spendenbasis (vor Ort zu entrichten) nach dem Solidaritätsprinzip: empfohlener Eintritt 10€, Solidaritätspreis 5€.

25. Mai 2024 um 20 Uhr (Einlass ab 19:30 Uhr)
im Marmorsaal des Presseclubs Nürnberg (Gewerbemuseumsplatz 2, 90403 Nürnberg).

Hier geht's zur Anmeldung.